team banner

Zeit um Danke zu sagen!

Sehr geehrte Patienten,
der gesamte Gesundheitspark und besonders das Team des INUS Therapie- und Rehazentrums möchten sich gerne bei Ihnen bedanken.
Wir haben heute den Jahresbericht über Reha-Ergebnisse und Patientenzufriedenheit in unserer Einrichtung erhalten. Dies passiert jährlich und soll den Einrichtungen einen Hinweis geben, inwiefern die Arbeit erfolgreich ist. Dazu werden alle Reha-Patienten vom Versicherungsträger mit einem Fragebogen ausgestattet, der auszufüllen ist um die Einrichtung zu bewerten. Dies passiert natürlich unabhängig von der Einrichtung selbst. Die diesjährige Bewertung zeigt auf, dass unsere Einrichtung „signifikant“ in Qualität und Quantität über der Vergleichsgruppe liegt!

Wir sind auf dieses Ergebnis sehr stolz, denn es zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Es zeigt aber auch, dass Sie als Patient dies anerkennen und dem entsprechend bewerten. Dafür ein herzliches

„DANKE SCHÖN“ !!
 
Ihr Team des Gesundheitspark am Regenbogen!

 

Frühlingszeit - Allergiezeit

Die ersten Sonnenstrahlen sind da und natürlich zieht es die Menschen wieder nach draußen. Viele von uns sind jedoch von Heuschnupfen, Allergien und heftigen Reaktionen geplagt! Wir vom Gesundheitspark am Regenbogen möchten Ihnen ans Herz legen, diese Symptome nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Kontaktieren Sie  Ihren Arzt um weitere Hinweise, Tips und Handlungsweisen zu erfragen.

Hier nun ein paar allgemeine Informationen zu Allergien und natürlich einige Verhaltensregeln.

Was ist eine Allergie? Das Wort "Allergie" kommt aus dem Griechischen und bedeutet: Bis zur Überempfindlichkeit gesteigerte Immunreaktionen des Organismus auf körperfremde Substanzen, die "Allergene". Nahezu jeder Stoff kann allergieauslösend wirken und unterschiedliche Beschwerden verursachen. Diese Allergene bewirken sofort nach ihrem Eindringen in den sensibilisierten Organismus allergische Veränderungen an Haut und Schleimhäuten, die jedoch nur von kurzer Dauer sind. Bei häufiger Einwirkung des Allergens entstehen allergische Krankheiten.

Praktische Tipps für Allergiker:

  • Alle Bettwaren sollten regelmäßig gelüftet werden, Matratzenbezüge und alle Steppwaren sollten bei 60° waschbar sein.
  • Eine ausreichende Luftzirkulation ist wichtig. Eine zu hohe Luftfeuchtigkeit sollte vermieden werden, d.h. diese sollte zwischen 40-50% liegen.
  • Nach spätestens 8 Jahren sollte eine Matratze aus hygienischen Gründen ausgetauscht oder gereinigt werden.
  • Nach 5 Jahren sollten eine Bettdecke und Unterbett und nach 3-4 Jahren Kissen ausgetauscht oder gereinigt werden.
  • Allergiker sollten in den bekannten Pollenflug-Zeiten den Aufenthalt im Freien auf das  Notwendige beschränken.

Im Zweifel und je nach Stärke der allergischen Reakion umgehend ärztliche Hilfe anfordern. Unter dem angegebenen Link finden Sie eine „Pollenflug-Vorhersage“, die Ihnen speziell auf Ihren angebenden Ort hin  die aktuelle Pollensituation angibt:

http://www.allergie.hexal.de/pollenflug/vorhersage/

Skifahren macht Spaß und ist gesund

Tipps für einen unbeschwerten Skispaß

Endlich ist er da, der lang ersehnte Schnee. Für Wintersportler heißt es jetzt wieder rauf auf die Ski und die Abhänge runter gleiten. Das Wichtigste schon mal vorweg: Laut einer Studie der Universität Salzburg fördert das Skifahren psychisch wie physisch die Gesundheit des Menschen. Vor allem die Generation 60+ scheint demnach besonders von dieser Sportart zu profitieren. Das Gleiten auf den Brettern stärkt die Herz-Kreislauf-Leistungsfähigkeit, regt das muskuläre Wachstum an und fördert die Gleichgewichtsfähigkeit. Das Besondere ist vor allem „die psychische Befindlichkeit, die große Freude, die diese Sportart langfristig ausübt. (Mai 2010: Projektbericht Prof. Dr. Erich Müller über die Studie „Senioren und Skilauf“, www.netzwerk-winter.at). Man darf dabei allerdings nicht unterschätzen, dass es sich beim Skifahren durchaus um eine anstrengende Sportart handelt, die zudem nicht unerhebliche Verletzungsrisiken in sich birgt. Um den Spaß auf den „Brettl´n“ gesund zu überstehen sollte man ein paar Grundsätze beachten. Spätestens drei Monate vor Beginn der Skisaison sollte man seinen Körper auf den Wintersport vorbereiten. Ein besonderes Augenmerk sollte man dabei auf die Verbesserung und Entwicklung der motorischen Fähigkeiten Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit richten. Im Gesundheitspark am Regenbogen können Sie hierzu unter Anleitung von Fachleuten eine Vielzahl von Übungen erlernen. Nützlich sind auch folgende Ratschläge:

  • Wärmen Sie sich vor dem Skivergnügen ordentlich auf! Leichte Gymnastik oder das langsame Einfahren auf einer flachen Piste reicht um Muskeln zu erwärmen, Bänder geschmeidig zu machen und die Gelenke zu schmieren.
  • Gönnen Sie sich und Ihrem Körper Erholung. Machen Sie nach längeren Abfahrten eine Pause und dehnen Sie die Fahrzeiten, insbesondere in den ersten Tagen, nicht zu lange aus. Unfälle ereignen sich überwiegend bei Ermüdung, am späten Nachmittag und am dritten Tag.
  • Unmittelbar vor und auch während dem Skifahren sollten Sie keine üppigen Mahlzeiten zu sich nehmen. Snacks für zwischendurch haben sich bewährt.
  • Verkneifen Sie sich vor und während dem Skilaufen Alkohol. (Ein Jagertee schmeckt beim Aprés Ski eh besser und es macht mehr Spaß)
  • Seien Sie aufmerksam bei der Ausrüstung! Eine angepasste Kleidung und ein Skihelm sollten selbstverständlich sein.
  • Beachten Sie unbedingt die FIS-Regeln! Wählen Sie Pisten nach Ihren Fähigkeiten und passen Sie Ihre Geschwindigkeit an!

Mit diesen Empfehlungen sollte einem ungetrübten Skispaß nichts mehr im Wege stehen. Weitere Infos unter:

INUS Therapiezentrum am Gesundheitspark am Regenbogen

Tel.: 09971-20023-60

facebook3

 

Zertifizierung

 
 

Gesundheitspark am Regenbogen

 
 

Further Str. 19

93413 Cham

 
     
  

Telefonzentrale
09971-200 32-0

  
     
  Praxis "Die Hausärzte"
09971-200 32-20
 
     
  Zentrum für Traditionelle Chinesische Medizin
09971-200 32-27
 
     
  INUS Tagesklnikum Cham
09971-200 32-30
 
     
  Naturheilpraxis Karin V. Bak
09971-200 32-40
 
     
  Therapie- und Rehazentrum
09971-200 32-60
 
     
  VITALERIA
09971-200 32-90
 
     
  Verwaltung des Gesundheitsparks
09971-200 32-10